18. bis 21. Mai 2023
Lavatertage - Das Kammermusikfestival der Zunftkonzerte Zürich

In den Kammern von Pfarrhäusern spielt(e) sich das ganze Leben ab. So auch im Lavaterhaus, dem heutigen Kirchgemeindehaus, das nach Johann Kaspar Lavater, Pfarrer von St. Peter von 1786-1801, benannt ist – und der Zeitgenosse von Ludwig van Beethoven war. In eben diesem Hause führte Lavater rege Korrespondenz mit Grössen aus ganz Europa jener Zeit, es gingen Menschen aus allen Schichten mit ihren Freuden und Nöten ein und aus. Wie passend ist es doch, im Rahmen der Zunftkonzerte die „Lavatertage“ im ehemaligen Pfarrhaus zu verbringen – und die Räume mit Kammer-Musik von Beethoven im Spiegel jener Zeit zu füllen. 

Gerne heissen wir Sie an Himmelfahrt 2023 und den darauffolgenden Tagen herzlich willkommen zu den „Lavatertagen“ und freuen uns auf Sie und Ihre vielversprechende Musik.

 

Cornelia Camichel Bromeis, Pfarrerin der Kirche St. Peter

Beethoven im Spiegel der Zeit - Jugend

Donnerstag 18. Mai um 18h

Lavaterhaus, St. Peterhofstatt 6

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Sieben Variationen über "Bei Männern welche Liebe fühlen" aus W. A. Mozarts Oper Die Zauberflöte

Für Violoncello und Klavier in Es-Dur WoO 46 (1801)

Dauer: 10'

 

Klaviertrio in Es-Dur, WoO 38 (1786)

Allegro moderato

Scherzo. Allegro ma non troppo

Rondo. Allegretto

Dauer: 17'

 

Zwölf Variationen über „Se Vuol Ballare” aus W. A. Mozarts Oper Le Nozze di  Figaro

Für Klavier und Violine in F-Dur WoO 40 (1792)

Dauer: 10'

 

Klavierquartett Nr. 1 in Es-Dur WoO36 (1785)

Adagio assai

Allegro con spirito

Thema con variazioni. Cantabile

Dauer: 23'

Szigeti Piano Quartet

Vanessa Szigeti, Violine

Ralph Szigeti, Viola

Joachim Müller-Crépon, Violoncello

Alexander Boeschoten, Klavier

Beethoven im Spiegel der Zeit - Erbe

Freitag 19. Mai um 18h

Lavaterhaus, St. Peterhofstatt 6

Preisträgerkonzert mit dem Atenea Quartet in Zusammenarbeit mit ORPHEUS Swiss Chamber Music Competition.

 

Henry Purcell (1659-1695)

Fantasias in Four Parts (1680)

Fantasia in F-Dur, Z.737

Fantasia in d-moll, Z.739

Fantasia in e-moll, Z.741

Dauer: 10'

 

Béla Bartók (1881-1945)

Streichquartett No. 3 Sz. 85 (1927)

Prima parte. Moderato

Seconda parte. Allegro

Recapitulazione della prima parte. Moderato

Coda. Allegro molto

Dauer: 17'

 

Franz Schubert (1797-1828)

Streichquartett No.14 in d-Moll Op. post., D. 810 "Der Tod und das Mädchen” (1824)

Allegro

Andante con moto

Scherzo. Allegro molto

Presto

Dauer: 40'

Atenea Quartet

Gil Sisquella, Violine 

Jaume Angelès, Violine 

Bernat Santacana, Viola 

Iago Domínguez, Violoncello 

Beethoven im Spiegel der Zeit - Zukunft

Samstag 20. Mai um 16h

Lavaterhaus, St. Peterhofstatt 6

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)

Streichquartett Nr. 3 in D-Dur Op. 44, Nr. 1 (1838)

Molto allegro vivace

Menuetto. Un poco allegretto

Andante espressivo ma con moto

Presto con brio

Dauer: 30'

 

Jörg Widmann (*1973)

Streichquartett Nr. 9 (Beethoven-Studie IV) (2023)

Schweizer Uraufführung

Dauer: 30'

Ruysdael Kwartet

Joris van Rijn, Violine

Emi Ohi Resnick, Violine

Gijs Kramers, Viola

Michael Müller, Violoncello

Beethoven im Spiegel der Zeit - Zenit

Samstag 20. Mai um 19h

Lavaterhaus, St. Peterhofstatt 6

Friedrich Theodor Fröhlich (1803-1836)

Sonate für Violine und Klavier in As-Dur (1826)

Allegro espressivo

Scherzo. Presto

Adagio

Finale. Allegro vivace

Dauer: ca. 25'

 

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Duo für Viola und Violoncello "Duett mit zwei obligaten Augengläsern" in Es-Dur WoO 32 (1797)

Dauer: 8'

 

Sonate für Klavier und Violine Nr. 9 in A-Dur Op. 47 "Kreutzer" (1802)

Für Streichquintett - anonyme Bearbeitung von 1832

Adagio sostenuto – Presto 

Andante con variazioni 

Presto

Dauer: 35'

Es spielen Mitglieder des Szigeti Piano Quartet & Ruysdael Kwartet

Beethoven im Spiegel der Zeit - Kindermatinée

Sonntag 21. Mai um 11h

Zunfthaus zum Widder, Rennweg 7

Programm Surprise mit den Musikerinnen und Musikern des Festivals. Ein kurzweiliges Programm für Jung und Alt - tauchen Sie ein in die musikalische Welt Beethovens.

Programm nach Ansage

 

Dauer: 50'

In Zusammenarbeit mit Theodor und Constantin Davidoff Stiftung.

Beethoven im Spiegel der Zeit - Grande Finale

Sonntag 21. Mai um 16h

Zunfthaus zum Widder, Rennweg 7

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Quintett für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello in C-Dur Op. 29

Allegro

Adagio molto espressivo

Scherzo. Allegro

Presto

Dauer: 30’

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)

Streichoktett in Es-Dur Op. 20 (1825)

Allegro moderato ma con fuoco

Andante

Scherzo. Allegro legierissimo

Presto

Dauer: 35'

Es spielen Mitglieder des Szigeti Piano Quartet, Atenea Quartet & Ruysdael Kwartet

Lassen Sie sich bei einem Galadiner im Anschluss an das Konzert "Grande Finale" von der Küche des Hauses kulinarisch verwöhnen. Preis für ein Dreigang-Menü CHF 60 (ohne Getränke)