#PERSPECTIVES

EnsembLesAlpes 

Samstag 9. Juli 17h

Zunfthaus zur Zimmerleuten, Limmatquai 40

 

Joachim Raff (1822-1882)

Streichsextett Op. 178 in g-Moll (1872)

 

Allegro

Allegro molto

Larghetto

Allegro

Dauer: 28’

 

Johannes Brahms (1833-1897)

Streichsextett Op. 18 in B-Dur (1860)

 

Allegro ma non troppo

Andante ma moderato

Scherzo. Allegro molto – Trio. Animato – Tempo primo

Rondo. Poco allegretto e grazioso

Dauer: 35’

 

EnsembLesAlpes

Ola Sendecka, Violine

Matthias Bruns, Violine

Lech Antonio Uszynski, Viola

Cristian Andris, Viola

Samuel Justiz, Violoncello

Joachim Müller-Crépon, Violoncello

Lassen Sie sich bei einem Galadiner im Anschluss an das Konzert von der Küche des Hauses kulinarisch verwöhnen. Preis für ein Dreigang-Menü CHF 60 (ohne Getränke)

Liebe Musikliebhaberinnen und Musikliebhaber

 

Willkommen im Zunfthaus zur Zimmerleuten. Unser Zunfthaus hat unsere Zunft in mancher Hinsicht geprägt. Beim Erwerb in der Mitte des 15.Jahrhunderts hiess das Haus «Zum roten Adler» und hat uns unser Zunftwappen geschenkt. Im Jahr 1708 ist das Haus so gebaut worden, wie Sie es heute sehen und erleben können. Aus dieser Zeit stammt unser Zunftsaal, ein wahrlich prächtiges Stück Zürcher Zimmermannskunst. Und nach der Brandnacht vom 14./15. November 2007 haben wir binnen dreier Jahre das Alte neu in seinem alten Glanze wieder erstrahlen lassen. Aber auch Dritte haben unseren Zunftsaal immer wieder bereichert. So hat beispielsweise Carl Spitteler 1914 seine Rede über das Verhältnis der Schweiz zum Ausland gehalten. Umso schöner dürfen wir heuer das Ensemble les Alps bei uns begrüssen, das ein Konzert mit Werken eines Ausländers – Johannes Brahms – und eines Schweizers – Joachim Raff – geben wird. Musik mag lokal verwurzelt sein, kennt aber keine Grenzen.

 

Mathis Berger

Zunftmeister der Zunft zur Zimmerleuten